Zum Inhalt springen
10.08.2016

Orgelmatinee mit Rudolf Pscherer im Eichstätter Dom

Organist Rudolf Pscherer. pde-Foto: Geraldo Hoffmann

Organist Rudolf Pscherer. pde-Foto: Geraldo Hoffmann

Eichstätt. (pde) – Rudolf Pscherer gestaltet am Samstag, 13. August, die Orgelmatinee um 11.30 Uhr im Eichstätter Dom. In dem etwa 30minütigen Konzert spielt der ehemalige Musikpräfekt des Priesterseminars Eichstätt Werke von Johann Sebastian Bach, Joseph Rheinberger und Max Reger.

Rudolf Pscherer wurde 1949 in Kemnath-Stadt (Oberpfalz) geboren. Nach seiner Gymnasialzeit bei den Regensburger Domspatzen studierte er katholische Kirchenmusik, Musikpädagogik, Cembalo und Orgel. Von 1973 bis 1981 war er als Kirchenmusiker an St. Stefan in München/Gräfelfing tätig. Ab 1981 verantwortete er zunächst als Musikerzieher, von 1986 bis 2015 als Musikpräfekt die musikalische Ausbildung im Bischöflichen Seminar in Eichstätt. Zudem war er von 1984 bis 2011 als Lehrbeauftragter an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt tätig.

Die Orgelmatineen im Eichstätter Dom bieten in den Sommermonaten jeweils eine halbe Stunde am Samstagvormittag Gelegenheit zum Innehalten. Der Eintritt zu den Konzerten ist frei, Spenden sind erwünscht. Konzertbesucher finden bis 11.30 Uhr Einlass im Vorraum zum Willibaldschor. Weitere Informationen unter www.eichstaetter-dommusik.de.

Programm
•    Johann Sebastian Bach (1685-1750): Präludium und Fuge in C-Dur
•    Joseph Rheinberger (1839-1901): Cantilene aus der Orgelsonate d- Moll op. 148
•    Max Reger (1873-1916): Phantasie über den Choral – „Ein feste Burg ist unser Gott“ op. 27

Gottesdienste im Dom

Wegen der Domsanierung finden voraussichtlich bis Ostern 2024 keine Gottesdienste im Dom statt. Weitere Infos.

Alle Gottesdienste werden bis auf weiteres in der Schutzengelkirche am Leonrodplatz gefeiert. 

Domsanierung

Seit April 2019 laufen umfassende Sanierungsmaßnahmen im Eichstätter Dom. Nähere Informationen.