Zum Inhalt springen
19.04.2022

Konzert für Horn und Orgel in der Klosterkirche St. Walburg

Wolfgang Gaag ist am 1. Mai zu Gast in der Klosterkirche St. Walburg.

Wolfgang Gaag ist am 1. Mai zu Gast in der Klosterkirche St. Walburg. Foto: Peter Adamik

Domorganist Martin Bernreuther gestaltet das Konzert mit Hornist Gaag.

Domorganist Martin Bernreuther gestaltet das Konzert mit Hornist Gaag. Foto: Christian Klenk/pde

Eichstätt. (pde) – Werke von Johann Sebastian Bach, Franz Liszt, Felix Mendelssohn Bartholdy und anderen Komponisten erklingen am Sonntag, 1. Mai, in der Klosterkirche St. Walburg in Eichstätt. Das Konzert mit Hornist Professor Wolfgang Gaag und Domorganist Martin Bernreuther beginnt um 18 Uhr.

Wolfgang Gaag, 1943 in Waldsassen geboren, studierte Horn, Musiktheorie und Tonsatz an der Hochschule für Musik in Berlin und an der Technischen Universität Berlin mit dem Ausbildungsziel Tonmeister. Bereits während des Studiums war Gaag Solo-Hornist im „Rias-Jugendorchester“ und im Orchester der „Jeunesses Musicales“. Nach dem Studium wurde er Solo-Hornist der Bamberger Symphoniker, ab 1980 Solo-Hornist des Radio-Sinfonie-Orchesters Stuttgart und ab 1982 Solo-Hornist der Münchner Philharmoniker. Dem Ruf als Professor an die Hochschule für Musik Stuttgart folgte die Übertragung der Professur für Horn an der Musikhochschule München. Wolfgang Gaag gehörte dem Festspielorchester Bayreuth an und ist Mitglied und Mitbegründer renommierter Kammermusikvereinigungen wie „Deutsche Bläsersolisten “, „German Brass“, „Villa Musica“ und „Odeon-Konzerte“.

Martin Bernreuther ist seit 2002 Domorganist in Eichstätt und Amtlicher Orgelsachverständiger der Diözese. Zuvor hatte er Katholische Kirchenmusik und Konzertfach Orgel mit Meisterklasse an der Staatlichen Hochschule für Musik in München bei Professor Franz Lehrndorfer studiert und ein Aufbaustudium in Paris absolviert. Außerdem hat er als Professor für Orgel, Improvisation und Cembalo an der Katholischen Universität von Porto gewirkt.

Veranstaltet wird das Konzert für Horn und Orgel von der Eichstätter Dommusik. Sie ist erreichbar unter Tel. (08421) 50-861 oder per E-Mail: dommusik(at)bistum-eichstaett(dot)de. Eintrittskarten zu 15 Euro (10 Euro ermäßigt) sind unterwww.eichstaetter-dommusik.de sowie an der Abendkasse erhältlich. Einlass ist ab 17.30 Uhr.

Gottesdienste im Dom

Wegen der Domsanierung finden voraussichtlich bis Ostern 2024 keine Gottesdienste im Dom statt. Weitere Infos.

Alle Gottesdienste werden bis auf weiteres in der Schutzengelkirche am Leonrodplatz gefeiert. 

Domsanierung

Seit April 2019 laufen umfassende Sanierungsmaßnahmen im Eichstätter Dom. Nähere Informationen.