Zum Inhalt springen
22.01.2015

Die künstlerische Vielfalt des Eichstätter Doms entdecken

Eichstätt. (pde) – „Stationen – ein kunsthistorischer Streifzug durch den Dom zu Eichstätt“, lautet der Titel eines Vortrags von Dr. Claudia Grund am Dienstag, 27. Januar. Dabei erläutert die Referentin den besonderen Reichtum des Eichstätter Domes, der in der stilistischen Vielfalt und künstlerischen Qualität seiner Ausstattung liegt. Über viele Jahrhunderte wurden der Bau und seine Ausstattung kontinuierlich weiterentwickelt, teils bewahrt, und teils entsprechend dem Wandel der Geisteshaltungen und Stilauffassungen verändert. Anhand von Bildern verfolgt der Vortrag Kontinuität wie Wandel der Kathedrale vor allem in den vergangenen zwei Jahrhunderten. Der Bildungsabend in Zusammenarbeit von Domschatz- und Diözesanmuseum, Dompfarrei, Katholischem Frauenbund und Katholischer Erwachsenenbildung beginnt um 19.30 Uhr im großen Saal von St. Marien, Pater-Philipp-Jeningen-Platz. Der Eintritt ist frei.

 

Gottesdienste im Dom

Wegen der Domsanierung finden voraussichtlich bis Ostern 2024 keine Gottesdienste im Dom statt. Weitere Infos.

Alle Gottesdienste werden bis auf weiteres in der Schutzengelkirche am Leonrodplatz gefeiert. 

Domsanierung

Seit April 2019 laufen umfassende Sanierungsmaßnahmen im Eichstätter Dom. Nähere Informationen.