Zum Inhalt springen
12.12.2016

Weihnachten im Dom: Pontifikalgottesdienste und umfangreiches musikalisches Programm

Eichstätt. (pde) – Mit festlichen Gottesdiensten wird Weihnachten, das Hochfest der Geburt Jesu, im Dom zu Eichstätt begangen.

Am 24. Dezember zelebriert Bischof Gregor Maria Hanke um 22.30 Uhr die Christmette. Der Domchor und ein Domorchester unter der Leitung von Domkapellmeister Christian Heiß sowie Domorganist Martin Bernreuther an der Orgel übernehmen die musikalische Gestaltung. Es erklingt die Missa brevis et solemnis C-Dur KV 259 für Chor, Orchester und Orgel von Wolfgang Amadeus Mozart und Georg Friedrich Händels „Denn es ist uns ein Kind geboren“ aus dem „Messias“ für Chor, Orchester und Orgel. Außerdem gibt es das  „Halleluja-Coda“ von Christian Heiß, David Willcocks „Adeste fideles“ für Gemeinde, Chor, Streicher, Orgel sowie „Heilige Nacht“ von Friedrich Reichardt zu hören. Zum Auszug erklingt Louis Viernes „Carillon op. 31/21“ auf der Orgel.

Bereits um 16.30 Uhr beginnt die Kinderchristmette, musikalisch gestaltet von der Jugendkantorei am Eichstätter Dom. Weihnachtsmusik für gleichstimmigen Chor, Flöte, Cello und Orgel von Christian Heiß sowie Liedsätze zu Weihnachtsliedern für Chor, Gemeinde und Orgel umrahmen den Gottesdienst. Als Orgelnachspiel wird Alec Rowleys  „On Christmas Night“ erklingen.

Am ersten Weihnachtsfeiertag, 25. Dezember, zelebriert Bischof Hanke um 9 Uhr das Pontifikalamt mit Erteilung des Päpstlichen Segens. Musikalisch gestaltet wird die Eucharistiefeier vom Domchor mit dem Gregorianischen Introitus „Puer natus est nobis“, der Missa „Trahe me post te“ von Tomas L. da Victoria, Andreas Hammerschmidts „Halleluja-Coda“, „Verbum caro factum est“ von Hans Leo Hassler und dem Liedsatz „In dulci jubilo“ für Gemeinde, Chor und Orgel von Domkapellmeister Christian Heiß. Zum Auszug gibt es Louis Marchands „Dialogue en Ut“ zu hören.

Um 11 Uhr ist der Pfarrgottesdienst im Dom, bereits um 7.45 Uhr das Hirtenamt. Eine Pontifikalvesper zum Weihnachtsfest mit Bischof Hanke um 17 Uhr wird von der Männerschola der Dommusik mitgestaltet. Zum Schluss ertönt auf der Orgel Vincent Lübecks „Praeambulum ex E♯, LübWV7“.

Die Jahresschlussandacht an Silvester, 31. Dezember, mit Bischof Gregor Maria Hanke beginnt um 17 Uhr im Eichstätter Dom. Martin Bernreuther begleitet den Gemeindegesang an der Orgel. Zum Auszug erklingt Edward Elgars „March op. 38“.

Nähere Informationen zu den Weihnachtsgottesdiensten in Eichstätt unter www.bistum-eichstaett.de/weihnachtsgottesdienste. Eine Übersicht der Weihnachtsgottesdienste in den Pfarreien des Dekanates Eichstätt gibt es unter www.dekanat-eichstaett.de/gottesdienste,  eine Übersicht der Gottesdienste in Ingolstadt ist unter www.katholisches-dekanat-ingolstadt.de/gottesdienste/ verfügbar.

Weihnachtgottesdienste in Eichstätt

 

Gottesdienste im Dom

Wegen der Domsanierung finden bis voraussichtlich Mitte 2022 keine Gottesdienste im Dom statt. Weitere Infos.

Alle Gottesdienste werden bis auf weiteres in der Schutzengelkirche am Leonrodplatz gefeiert. 

Domsanierung

Seit April 2019 laufen umfassende Sanierungsmaßnahmen im Eichstätter Dom. Nähere Informationen.