Zum Inhalt springen
05.04.2016

Priesterweihe am 16. April im Eichstätter Dom

Die Weihekandidaten von links nach rechts: Ulrich Schmidt, Christof Sommer und Sebastian Lesch. pde-Foto: Anika Taiber

Die Weihekandidaten von links nach rechts: Ulrich Schmidt, Christof Sommer und Sebastian Lesch. pde-Foto: Anika Taiber

Eichstätt. (pde) – Drei Diakone wird Bischof Gregor Maria Hanke am 16. April im Eichstätter Dom zu Priestern für die Diözese Eichstätt weihen: Sebastian Lesch (Heimatpfarrei Corpus Christi, Schreiberhau/Polen), Ulrich Schmidt (Heimatpfarrei St. Nikolaus, Reichertshofen) und Christof Sommer (Heimatpfarrei St. Pankratius und Dorothea, Rißtissen). Das Pontifikalamt beginnt um 9 Uhr.

Die Priesterweihe im Bistum Eichstätt findet in der Regel am Samstag vor dem vierten Sonntag der Osterzeit, dem Weltgebetstag für geistliche Berufe, statt. Vor dem Empfang der Weihe absolvieren die zukünftigen Priester nach ihrem Theologiestudium einen knapp zweijährigen Pastoralkurs. Der Kurs umfasst ein Praktikum in der Pfarrei und Fortbildungseinheiten im Seminar. Während des Pastoralkurses ist dann auch die Diakonenweihe. Die ersten Wochen ihres priesterlichen Dienstes verbringen die Neupriester in der Regel an der Praktikumsstelle.

Die drei Weihekandidaten sind in folgenden Pfarreien im Pastoralpraktikum: Sebastian Lesch in Ingolstadt, Ulrich Schmidt in Gerolfing und Christof Sommer in Roth.

Ihre erste Messe nach der Priesterweihe, die Primiz, werden die Neupriester an folgenden Orten feiern und dabei den Primizsegen spenden:

Sebastian Lesch am 17. April um 9.30 Uhr in der Pfarrkirche Herz Jesu in Ingolstadt. Primizprediger ist Prof. Dr. Józef Niewiadomski, Innsbruck. Nachprimiz ist am 24. April um 12 Uhr in der Pfarrkirche Maximilian Kolbe in Schreiberhau/Polen sowie am 1. Mai um 9.30 Uhr in der Pfarrei Mariä Himmelfahrt in Glauchau.

Ulrich Schmidt am 17. April um 10 Uhr in Reichertshofen. Primizprediger ist Prof. Dr. Jürgen Bärsch, Eichstätt. Nachprimiz ist am 24. April um 9.30 Uhr in der Pfarrkirche St. Rupert in Gerolfing.

Christof Sommer am 17. April um 9.30 Uhr in Rißtissen. Primizprediger ist Sebastian Stanclik, Schwabach. Nachprimiz ist am 24. April um 10 Uhr in der Pfarrkirche Mariä Aufnahme in den Himmel in Roth.

Videoportraits der Weihekandidaten unter www.bistum-eichstaett.de/priesterweihe2016.

Gottesdienste im Dom

Wegen der Domsanierung finden bis voraussichtlich Mitte 2022 keine Gottesdienste im Dom statt. Weitere Infos.

Alle Gottesdienste werden bis auf weiteres in der Schutzengelkirche am Leonrodplatz gefeiert. 

Domsanierung

Seit April 2019 laufen umfassende Sanierungsmaßnahmen im Eichstätter Dom. Nähere Informationen.