Zum Inhalt springen
30.08.2017

Samstagskonzert im Eichstätter Dom mit Marek Stefański

Marek Stefański gestaltet am 2. September die Orgelmatinee im Eichstätter Dom. pde-Foto: privat

Marek Stefański gestaltet am 2. September die Orgelmatinee im Eichstätter Dom. pde-Foto: privat

Eichstätt. (pde) – Der polnische Organist Marek Stefański ist am Samstag, 2. September, zu Gast bei der Reihe der Orgelmatineen im Eichstätter Dom. Auf dem Programm von Stefański stehen Werke von Johann Sebastian Bach mit Fuga sopra il Magnificat BWV 733 (mit improvisierten Fantasien), Gustaf Adolf Merkel mit Fantasie op. 113 und Mieczyslaw Surzynski mit einer Improvisation über ein polnisches Kirchenlied „Du heiliger Gott“ Op. 38.

Stefański studierte an der Musikakademie in Krakau. Bereits während seiner Studienzeit gab er Konzerte in ganz Europa. Später führten ihn seine Konzerte in die ganze Welt, wie beispielsweise in die USA, Israel und Russland. Seit 1996 ist er Organist an der Marienkirche in Krakau, die zu einem der Wahrzeichen der Stadt zählt. Zudem hat er seit 1999 einen Lehrauftrag an der Musikakademie in Krakau für das Fach Orgel.

Marek Stefański ist ein großer Verbreiter der polnischen Orgelmusik des 20. Jahrhunderts. Er hat zahlreiche nationale und internationale Preise gewonnen.

Die Orgelmatineen im Eichstätter Dom bieten während der Sommermonate jeweils eine halbe Stunde am Samstagvormittag Gelegenheit zum Innehalten. Der Eintritt zu den Konzerten ist frei, Spenden sind erwünscht. Konzertbesucher finden bis 11.30 Uhr Einlass im Vorraum zum Willibaldschor. Weitere Informationen unter www.eichstaetter-dommusik.de.


Gottesdienste im Dom

Wegen der Domsanierung finden voraussichtlich bis Ostern 2024 keine Gottesdienste im Dom statt. Weitere Infos.

Alle Gottesdienste werden bis auf weiteres in der Schutzengelkirche am Leonrodplatz gefeiert. 

Domsanierung

Seit April 2019 laufen umfassende Sanierungsmaßnahmen im Eichstätter Dom. Nähere Informationen.