Zum Inhalt springen
24.06.2024

Licht, Farbe und Projektion: Eichstätter Dom erstrahlt zur Willibaldswoche

Im Rahmen der Willibaldswoche wird der Eichstätter Dom an zwei Abenden mit einer Lichtinstallation angestrahlt. Foto: Wolfgang Bertl/pde

Eichstätt. (pde) – Der Eichstätter Dom zeigt sich im Rahmen der Willibaldswoche in einem ganz neuen Licht. Am Freitag, 5. Juli, und Samstag, 6. Juli, wird er mit einer Lichtinstallation angestrahlt und bildet eine besondere Kulisse für das Altstadtfest. Der Dom kehrt damit ins Stadtbild zurück: Die äußeren Gerüste, die im Rahmen der Renovierung den Blick verstellten, sind abgebaut und die frische Fassade macht Lust auf die Wiedereröffnung am Kirchweihsonntag, 20. Oktober. „Ich freue mich, dass der Dom jetzt wieder aus seinem Schönheitsschlaf erwacht“, sagt Domkapitular Reinhard Kürzinger, der Hausherr des Eichstätter Doms.

Gestaltet wird die Lichtinstallation mit Projektion und farbiger Beleuchtung federführend von Walter Bamberger aus Pfünz, der bereits die Innenbeleuchtung des Doms übernommen hat. Mit den verschieden gesetzten Lichtern will er die Details der Domfassade plastisch herausarbeiten: „Der Dom ist für alle in Eichstätt da. Mit unserer Lichtinstallation soll er wieder ins Blickfeld der Menschen geraten, nachdem er nun mehrere Jahre verdeckt wurde.“

Zu sehen ist die Lichtinstallation an den beiden Tagen ab 22 Uhr. Besondere Sequenzen starten um 22 Uhr, um 22.45 Uhr und um 23.30 Uhr.

Am Freitag, 12. Juli, wird der Dom außerdem zur Kulisse für die offene Domtafel ab 18 Uhr auf dem Eichstätter Domplatz. Weitere Informationen zum Programm der Willibaldswoche gibt es unter www.willibaldswoche.de

 

Gottesdienste im Dom

Wegen der Domsanierung finden derzeit keine Gottesdienste im Dom statt. Weitere Infos.

Alle Gottesdienste werden bis auf weiteres in der Schutzengelkirche am Leonrodplatz gefeiert. 

Domsanierung

Seit April 2019 laufen umfassende Sanierungsmaßnahmen im Eichstätter Dom. Nähere Informationen.