Zum Inhalt springen
02.03.2015

Passionskonzert im Eichstätter Dom - Benefizaktion für Schule in Burundi

 

Eichstätt. (pde) – Ein Konzert zur Passionszeit findet am Sonntag, 15. März, um 19 Uhr im Eichstätter Dom statt. Unter dem aus dem Psalm 130 stammenden Motto „De profundis clamavi“ singt die Jugendkantorei am Eichstätter Dom unter der Leitung von Domkapellmeister Christian Heiß Musik zur Passionszeit für Chor a cappella und mit Orgel und Violoncello. Domorganist Martin Bernreuther spielt Orgelsolowerke von Bach und Dupre. Komponisten der zur Aufführung kommenden Chorwerke sind Schütz, Rheinberger, Ireland, Hammarström und Coombes. Aus dem berühmten „Stabat mater“ von Giovanni Battista Pergolesi kommen mehrere Sätze chorisch zur Aufführung. Den Continuopart übernehmen Martina Semmlinger-Menschick am Violoncello und Maximilian Pöllner, Assistent des Domkapellmeisters, an der Truhenorgel.

Der Eintritt ist frei. Spenden werden erbeten für die Benefizaktion "Jugend singt für Jugend". Zur Zeit entsteht in Bugendana, einem Ort in der Eichstätter Partnerdiözese Gitega in Burundi, eine Schule für die Kinder von ca. 4000 armen Familien. Bisher mussten die Kinder  5-7 Kilometer zur nächsten Schule laufen. Teilweise waren über 50 Kinder in einer Klasse. Durch die neue Schule haben diese Kinder eine Chance auf einen regelmäßigen Schulbesuch und eine bessere Zukunft. Das Bistum Eichstätt unterstützt den Bau dieser Schule.

Gottesdienste im Dom

Wegen der Domsanierung finden bis voraussichtlich Mitte 2022 keine Gottesdienste im Dom statt. Weitere Infos.

Alle Gottesdienste werden bis auf weiteres in der Schutzengelkirche am Leonrodplatz gefeiert. 

Domsanierung

Seit April 2019 laufen umfassende Sanierungsmaßnahmen im Eichstätter Dom. Nähere Informationen.