Zum Inhalt springen
02.08.2016

Internationaler Konzertorganist Martin Setchell spielt im Eichstätter Dom

Konzertorganist Martin Setchell. pde-Foto: Jenny Setchell

Konzertorganist Martin Setchell. pde-Foto: Jenny Setchell

Eichstätt. (pde) – Martin Setchell, international renommierter Konzertorganist aus Neuseeland, gestaltet am Samstag, 6. August, die Orgelmatinee um 11.30 Uhr im Eichstätter Dom. In dem etwa 30minütigen Konzert spielt er Werke von Johann Sebastian Bach, Max Reger, Marco Enrico Bossi und Bonaventura Somma.

Martin Setchell wurde in England geboren, wo er auch seine musikalische Ausbildung erhielt. Es folgten weitere Studien bei den bekannten Organisten Pierre Cochereau, Marie-Claire Alain, Piet Kee und Peter Hurford. Setchell lebt in Neuseeland. Dort ist er Kurator der Rieger-Orgel in der Town Hall Konzerthalle in Christchurch und wirkt als Musikprofessor und Universitätsorganist an der University of Canterbury, ebenfalls in Christchurch. Weltweite Konzertreisen führten ihn mehrfach nach Europa, in die USA, nach Kanada und Australien sowie nach Singapur, Hongkong, China und Japan.

Die Orgelmatineen im Eichstätter Dom bieten in den Sommermonaten jeweils eine halbe Stunde am Samstagvormittag Gelegenheit zum Innehalten. Der Eintritt zu den Konzerten ist frei, Spenden sind erwünscht. Konzertbesucher finden bis 11.30 Uhr Einlass im Vorraum zum Willibaldschor. Weitere Informationen unter www.eichstaetter-dommusik.de.

Programm:

•    Johann Sebastian Bach (1685-1750): Praeludium in Es-Dur
•    Max Reger (1873-1916): Intermezzo (op 80, No 10)
•    Marco Enrico Bossi (1861-1925): Scherzo in G minor (op. 49, No 2)
•    Bonaventura Somma (1893-1960): Toccata in A

Gottesdienste im Dom

Wegen der Domsanierung finden bis voraussichtlich Mitte 2022 keine Gottesdienste im Dom statt. Weitere Infos.

Alle Gottesdienste werden bis auf weiteres in der Schutzengelkirche am Leonrodplatz gefeiert. 

Domsanierung

Seit April 2019 laufen umfassende Sanierungsmaßnahmen im Eichstätter Dom. Nähere Informationen.