Zum Inhalt springen
08.02.2017

Domkonzert am 12. Februar wird in die Schutzengelkirche verlegt

Jugendkantorei Eichstätt. pde-Foto: Christian Klenk

Jugendkantorei Eichstätt. pde-Foto: Christian Klenk

Eichstätt. (pde) – Das für kommenden Sonntag, 12. Februar, angekündigte „Chorkonzert mit jungen Stimmen“ wird in die Schutzengelkirche verlegt. Nach Auskunft von Domkapellmeister Christian Heiß steht die Domorgel aufgrund der derzeit laufenden Renovierungsarbeiten nicht zur Verfügung, weshalb diese Verlegung angeraten sei.

Das von der Jugendkantorei am Eichstätter Dom gestaltete Konzert beginnt um 16 Uhr. „Laudate Pueri“: Unter diesem Motto erklingt Chormusik a cappella und mit Instrumental-Begleitung. Auf dem stilistisch breit angelegten Programm stehen Kompositionen u. a. von Hammarström, Janczak, Coombes, Archer und Mawby. Die Leitung hat Domkapellmeister Christian Heiß. An der Orgel spielt Bastian Fuchs, Assistent des Domkapellmeisters. Der Eintritt ist frei.

 

Gottesdienste im Dom

Wegen der Domsanierung finden bis voraussichtlich Mitte 2022 keine Gottesdienste im Dom statt. Weitere Infos.

Alle Gottesdienste werden bis auf weiteres in der Schutzengelkirche am Leonrodplatz gefeiert. 

Domsanierung

Seit April 2019 laufen umfassende Sanierungsmaßnahmen im Eichstätter Dom. Nähere Informationen.